DXtv.de (http://forum.dxtv.de/wbb//index.php)
- DXer-Sat-Empfang (http://forum.dxtv.de/wbb//board.php?boardid=92)
-- Extrem-DX für Fortgeschrittene (http://forum.dxtv.de/wbb//board.php?boardid=6)
--- wer kann den Astra 2D 28,2E empfangen (http://forum.dxtv.de/wbb//thread.php?threadid=436)


Geschrieben von Erdfunkstelle am 14.05.2005 um 09:57:

 

Zitat:
Original von Roger
aber das Quad ist mit 300mA echt der Hammer, die Leistung ist dennoch nicht umwerfend


Sehr interessanter Einwand @Roger Winken . Grade bin ich drauf und dran, mir über eben diesen LNB ernsthaft Gedanken zu machen, um ihn auf Flansch umzurüsten und gegen mein 0,3db Invacom Quad auszutauschen. 300mA sind aber wirklich der Hammer, das ist mehr, als bei den berüchtigten Grundig-Boliden. Den Nokias wird das nicht gefallen, der SS2 gleich gar nicht, wie hier schonmal erwähnt wurde. Inwieweit geht denn dieser Wert noch runter, wenn mehrere Geräte am LNB hängen? Der Hit ist, das dieser LNB mit "extrem kleiner Stromaufnahme" beworben wird. klickgeschockt
Und was die Empfangsleistung betrifft: Wogegen hast Du verglichen? Wie ist die Leistung im Vergleich zum Titanium single oder twin?

Gruß Erdfunkstelle



Geschrieben von Roger am 14.05.2005 um 10:10:

 

Unter uns gesprochen... das Teil ist der letzte Dreck, die Werte sind schlechter als bei einem MTI Inverto, und das habe ich mehrfach getestet, die 0,2er Quads sind völlig unbrauchbar, der Stromverbrauch ist übrigens tatsächlich noch viel höher, wenn man nur einen Receiver an hat und Horizontal-High, dann saugt das Ding sogar fast 350mA... Augen rollen Das Single und das Twin sowie auch das Quattro sind aber OK, da kann man echt nicht meckern. Aber ich habe festgestellt, bei breitbandigen Signalen bringt das kaum etwas gegenüber dem 0,3er, was besser kommt sind SCPC, da kann man teilweise bis zu 20% SignalQualli dazugewinnen, aber oberhalb 12,5 GHz ist das Teil wieder genauso schlecht wie alle anderen auch, da gehen meine alten 0,7er Grundigs immer noch am besten...
Fazit: Für Astra 2D wird das nichts oder nur unbedeutend wenig bringen, für Turksat, Arabsat oder andere Exoten ist es geeignet, aber kaum besser als das 0,3er 8)



Geschrieben von RFS am 14.05.2005 um 12:09:

 

Einwand. Ich habe jetzt das Smart Single LNB anstelle des Invacoms dran und die BBC 1 Regional kommt sofort mit 94-98% Sendeleistung rein (bei Invacom 0 -36%) und die anderen BBC Sender zwischen 47 -79 % (Invaom 0%). Die Antenne wurde nicht verstellt oder gar das LNB im Tilt gedreht. Für mich ist das single im unteren Frequenzbereich um einiges besser als das Invacom großes Grinsen



Geschrieben von HAL9000 am 14.05.2005 um 13:25:

 

Zum Thema BBC kann man hier auch nochmal nachschauen.

Gruß HAL



Geschrieben von zf-freak am 14.05.2005 um 20:10:

 

Hallo,

...wahrscheinlich ist das Technologie-bedingt, das die neueste HEMT-

Transistoren Bauart derart viel Strom braucht, um u.a. geringer zu

rauschen...

Geht das so weiter, müssen wir die LNB´s mit seperat-Netzteilen ver-

sorgen (?) Wäre sowiso besser, um die "Boxen" zu entlasten, damit

sie in`Ruhe einloggen`können !!


Grüße Udo



Geschrieben von Roger am 15.05.2005 um 02:13:

 

Zitat:
Original von RFS
Einwand. Ich habe jetzt das Smart Single LNB anstelle des Invacoms dran und die BBC 1 Regional kommt sofort mit 94-98% Sendeleistung rein (bei Invacom 0 -36%) und die anderen BBC Sender zwischen 47 -79 % (Invaom 0%). Die Antenne wurde nicht verstellt oder gar das LNB im Tilt gedreht. Für mich ist das single im unteren Frequenzbereich um einiges besser als das Invacom großes Grinsen
Erstaunlich, dabei dachte ich immer, die Invacoms seien das Non Plus Ultra... geschockt Der oder die Receiver spielen sicher auch eine nicht unerhebliche Rolle... Ich habe z.B. mal für einen Freund in Tschechien 28°Ost eingerichtet, er hat den 5400er Humax und der hat trotz größter Bemühungen auf Astra 2D immer nur knapp 35% Signalgüte angezeigt, ich habe dann mal vergleichsweise meine 1er D-Box angeschlossen, die ich zufällig dabei hatte, die ist gleich auf "6F" hochgeschossen, der Empfang war aber mit beiden tadellos, hatte mich nur gewundert, dass der Humax so wenig anzeigt... Man sollte das vielleicht nicht immer allzu ernst nehmen, was die Dinger da so anzeigen, jede Box rechnet das scheinbar anders um, selbst mit baugleichen Geräten treten noch erhebliche Unterschiede auf. Zweifelsfrei ist nur die tatsächliche BER und selbst da streiten sich noch die Geister, denn das muss man auch wieder in Abhängigkeit zur Frequenz sehen... Augen rollen
Aber das oder die LNB's über separate Netzteile zu versorgen, ist bestimmt keine schlechte Idee, gerade wenn man sehr lange Leitungen hat, muss sich der Receiver oft ziemlich quälen geschockt



Geschrieben von Erdfunkstelle am 15.05.2005 um 09:43:

 

Zitat:
Original von Roger
Der oder die Receiver spielen sicher auch eine nicht unerhebliche Rolle...


Das hatte ich auch gedacht (gehofft) aber denkste. Rico und ich haben gestern mal umfangreich getestet/verglichen. Dabei haben wir an meiner Anlage mit dem Invacom Quad zunächst mal mit meinem Nokia 9600s und anschließend mit seinem TF4000 PVR experimentiert.
Auf dem Astra 2D sind keine wesentlichen Unterschiede zutage getreten, beide Receiver haben gestern nachmittag, trotz eines leichten Landregens, klötzchenfreie Bilder erzeugt. Der Topfield hatte aber eindeutige Vorteile auf den Nokia-problemsendern Puntosat und KTV auf Eurobird. Das ist jetzt aber eine andere Baustelle.
Was ich mir logisch überhaupt nicht erklären kann, ist, dass mit dem smart LNB der ITV3 Transponder problemlos zu empfangen ist, mit dem Invacom Quad dagegen gar nicht. Bei den anderen Transpondern sind die Unterschiede nicht weltbewegend.
Ich werde mir wohl mal testweise ein titanium single oder twin ans feed "klatschen". Mal sehen was passiert.

Gruß Erdfunkstelle



Geschrieben von Roger am 15.05.2005 um 09:57:

 

Zitat:
Original von Erdfunkstelle Der Topfield hatte aber eindeutige Vorteile auf den Nokia-problemsendern Puntosat und KTV auf Eurobird.
Das ist typisch für die Nokias, am besten betreibt man die standardmäßig mit einem Sat-Slope am Eingang, sonst gibt es ewig Probleme mit den hohen Frequenzen, das kann auch das beste LNB nicht wettmachen...
Zitat:
Original von Erdfunkstelle Was ich mir logisch überhaupt nicht erklären kann, ist, dass mit dem smart LNB der ITV3 Transponder problemlos zu empfangen ist, mit dem Invacom Quad dagegen gar nicht.
Das ist allerdings krass geschockt Ausgerechnet der Transponder ist einer der stärksten geschockt Also ich bin mal gespannt, wie sich bei Dir das Titanium auswirkt, ich kann ja hier testen wie ich will, bei mir kommt der Astra 2D sogar mit dieser Scheiß-DigiDish von technisat, also wäre es hochinteressant, mal zu erfahren, wie es bei Euch "am Rand" aussieht, ich habe auch zahlreiche Anfragen aus Sachsen und Thüringen bezüglich Astra 2D vorliegen und kann die immer nur nach Gefühl beantworten. Augen rollen



Geschrieben von .Dishsurfer am 15.05.2005 um 09:58:

Text

Ich denke es muß auch noch das verwendete Kabel und die

verlegte Länge mit dazuaddiert werden.

Aus dem ganzen lässt sich dann eine "Milchmädchenrechnung"

aufstellen großes Grinsen


Habe selbst den Invacom-Twin an der 125er Triax aber nur vom

guten Trieshield Kabel max.13m bis zum LNB.



Mfg.

Dishsurfer



Geschrieben von Ponny am 15.05.2005 um 10:14:

 

Zitat:
Original von Roger
Unter uns gesprochen... das Teil ist der letzte Dreck, die Werte sind schlechter als bei einem MTI Inverto, und das habe ich mehrfach getestet, die 0,2er Quads sind völlig unbrauchbar, der Stromverbrauch ist übrigens tatsächlich noch viel höher, wenn man nur einen Receiver an hat und Horizontal-High, dann saugt das Ding sogar fast 350mA... :kaum besser als das 0,3er 8)


Hallo,

das Smart Quad 0,2 dB LNB zieht bei einem Anschluß ob horizontal oder vertikal 190mA und nicht 350mA. Diesen Wert habe ich selbst gemessen und die LNB war eine bielibige aus der Serie. Auch im oberen Band ist es der gleiche Wert.
Die TWIN LNB zieht 160mA auch bei allen Einstellungen.
Auch sind die erreichbaren Empfangswerte nicht der letzte Dreck. Am besten beim Empfang der BBC Testen. Hier werden erheblich bessere Werte als bei der Invacom erziehlt.
Auch in der letzten Satellit International kommt man zu dieser Einschätzung.

Ponny


LANG_GLOBAL_COPYRIGHT