DXTV - der DXer-Treff
Offizieller DXtv-Sponsor
Offizieller DXtv-Sponsor
Rule #1: Don't talk about hacking of encrypted TV channels!
Rule #2: Please no battles between members!
Rule #3: Always use a working email-address for your registration!
Rule #4: Don't post any ads. Except for the 2 sponsors we're commercial-free!
Rule #5: Don't use free file-hoster for your images. Please use our own file-attachement!
ALL-INKL.COM Webhosting
Server in Dresden, Sachsen!
> Impressum <

DXtv.de » DXer-Sat-Empfang » C-Band Empfang » C-Band Test Laminas AS-1800 » Hello Guest [Login|Register]
Last Post | First Unread Post Print Page | Recommend to a Friend | Add Thread to Favorites
Pages (3): [1] 2 3 next » Post New Thread Post Reply
Go to the bottom of this page C-Band Test Laminas AS-1800
Author
Post « Previous Thread | Next Thread »
Ponny
offizieller Supporter / Moderator


images/avatars/avatar-140.jpg

Registration Date: 21.03.2005
Posts: 2,585
Schüsselgröße / Dish size: 180 cm
Standort / Location: Tröbitz 13,4° und 51,6°

Level: 52 [?]
Experience: 13,851,915
Next Level: 16,259,327

2,407,412 points of experience needed for next level

C-Band Test Laminas AS-1800 Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Hallo,

wir haben einen kleinen Test im C-Band mit der LAMINAS AS-1800 schielend auf den Satelliten YAMAL 202C 49° Ost durchgeführt. Der Test wurde mit einer PANORAMA C-Band LNB mit Dielektrikum und jeweils mit einem Rillenfeedhorn und einem Trichterfeedhorn durchgeführt. Die Messergebnisse sind sehr interessant. Beachtet besonders die Bitfehlerrate und den MER-Wert, obwohl das C/N nur 0,2 dB besser ist.
Hier bringt das Trichterfeedhorn eindeutig bessere Ergebnisse.
Die Montage lässt sich sehr einfach mit einer Gibertinimultifeedschiene durchführen.
Zum DXer-Treff wird die gesamte Anlage vorführbereit mit Motorsteuerung SMR 1224 (EL) verstärkte Ausführung installiert sein.



Ponny

__________________
Offizieller DXTV-Sponsor ... www.satshop24.de
Referenzanlagen
LAMINAS AS 2700 mit H2H- 36V Motor und Titanium ASC 1 Positionierer.
C-Band Mesh KTI 3,65m mit H2H Mount 36V Motor und Titanium ASC 1 Positionierer.
LAMINAS AS 1800 mit Egis-Rotor und Titanium ASC 1.
1 St. Wavefrontier T90+ 8 LNB
2 St. LAMINAS OFC 1200 mit DiSEqC-Motor für Ku-Band und Ka-Band.
Receiver: Dr.HD D15, F15, F16, Openbox SX6. Octagon SF 4008 4K
17.05.2008 10:04 Ponny is offline Send an Email to Ponny Homepage of Ponny Search for Posts by Ponny Add Ponny to your Buddy List
Kleinraisting
Sat-Guru!


Registration Date: 01.01.2007
Posts: 11,050
Schüsselgröße / Dish size: 180 (2)
Standort / Location: 86911 sw München

Level: 60 [?]
Experience: 52,021,061
Next Level: 55,714,302

3,693,241 points of experience needed for next level

RE: C-Band Test Laminas AS-1800 Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Hallo,
das sieht sich sehr gut an.....
habe selber mit der mesh230 (schielend) die Werte (Openbox wie Ponny):
-34 dBm
7,8 dB
68%

aber ich denke, dass die hier gewählte Schiellösung (Abstand zum Focus 6-7°??) kaum bessere Ergebnisse zulässt; insofern weisen die erzielten Messergebnisse auf die Leistungsfähigkeit der Laminas hin.

Selbst würde ich bei einer 180er natürlich das C-Band in die Mitte rücken und das Ku-Band-LNB schielen lassen; bei dieser Schüsselgröße könnte man sich das getrost leisten. Dann würde sich herausstellen, dass eine Laminas wohl einen Vergleich mit der Kathrein 180 nicht scheuen müsste.........

Dank an Ponny, das eröffnet uns neue Perspektiven.... Daumen hoch

mfg
Kleinraisting
17.05.2008 10:57 Kleinraisting is offline Search for Posts by Kleinraisting Add Kleinraisting to your Buddy List
gerritthies
C-Bandit


Registration Date: 05.06.2005
Posts: 1,026
Schüsselgröße / Dish size: 180
Standort / Location: Niedersachsen

Level: 46 [?]
Experience: 5,419,943
Next Level: 6,058,010

638,067 points of experience needed for next level

RE: C-Band Test Laminas AS-1800 Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Muss es unbedingt schielend sein? Mich wundert, dass das überhaupt geht. Warum nicht den Ku (für was?) schielen lassen? Ich habe nachgemessen: das TRF hat einen Radius von knapp 8 cm. Da ist man schon recht weit von der direkten Einstellung entfernt, zumal ein Ku im Zentrum nochmals mit 2,5 cm Radius zu Buche schlägt. Ca. 10,5 cm Abstand zur Mitte sind es also schon (rechnerisch; Bastelkünste bleiben unberücksichtigt). Im Zentrum war bei mir der Zugewinn durch Einsatz eines TRF (gegenüber Rillenfeed) enorm, etwa um den Faktor 2,5 (in dB) höher.
17.05.2008 11:14 gerritthies is offline Send an Email to gerritthies Homepage of gerritthies Search for Posts by gerritthies Add gerritthies to your Buddy List AIM Screen Name of gerritthies: keine YIM Account Name of gerritthies: keine View the MSN Profile for gerritthies
Ponny
offizieller Supporter / Moderator


images/avatars/avatar-140.jpg

Registration Date: 21.03.2005
Posts: 2,585
Schüsselgröße / Dish size: 180 cm
Standort / Location: Tröbitz 13,4° und 51,6°

Level: 52 [?]
Experience: 13,851,915
Next Level: 16,259,327

2,407,412 points of experience needed for next level

RE: C-Band Test Laminas AS-1800 Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

quote:
Original von gerritthies
Muss es unbedingt schielend sein? Mich wundert, dass das überhaupt geht. Warum nicht den Ku (für was?) schielen lassen? Ich habe nachgemessen: das TRF hat einen Radius von knapp 8 cm. Da ist man schon recht weit von der direkten Einstellung entfernt, zumal ein Ku im Zentrum nochmals mit 2,5 cm Radius zu Buche schlägt. Ca. 10,5 cm Abstand zur Mitte sind es also schon (rechnerisch; Bastelkünste bleiben unberücksichtigt). Im Zentrum war bei mir der Zugewinn durch Einsatz eines TRF (gegenüber Rillenfeed) enorm, etwa um den Faktor 2,5 (in dB) höher.


Hallo,

auf Grund der elektrischen Eigenschaften, funktioniert C-Band schielend sehr gut. Im Zentrum sind kaum bessere Ergebnisse erreichbar. Der Abstand beträgt ca. 6°. Weiterhin ist diese Kombination auch sehr Preiseffektiv, gegenüber Einzellösungen.
Das Trichteedhorn ist ab. ca. Juni 2008 bei uns wieder lieferbar.

Ponny

__________________
Offizieller DXTV-Sponsor ... www.satshop24.de
Referenzanlagen
LAMINAS AS 2700 mit H2H- 36V Motor und Titanium ASC 1 Positionierer.
C-Band Mesh KTI 3,65m mit H2H Mount 36V Motor und Titanium ASC 1 Positionierer.
LAMINAS AS 1800 mit Egis-Rotor und Titanium ASC 1.
1 St. Wavefrontier T90+ 8 LNB
2 St. LAMINAS OFC 1200 mit DiSEqC-Motor für Ku-Band und Ka-Band.
Receiver: Dr.HD D15, F15, F16, Openbox SX6. Octagon SF 4008 4K
19.05.2008 19:17 Ponny is offline Send an Email to Ponny Homepage of Ponny Search for Posts by Ponny Add Ponny to your Buddy List
Michael
Beschwerdestelle


images/avatars/avatar-1425.jpg

Registration Date: 22.12.2004
Posts: 13,804
Schüsselgröße / Dish size: T90+120cm
Standort / Location: Erkner, Osten.

Level: 63 [?]
Experience: 75,196,371
Next Level: 86,547,382

11,351,011 points of experience needed for next level

RE: C-Band Test Laminas AS-1800 Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

quote:
Original von gerritthies
Muss es unbedingt schielend sein? Mich wundert, dass das überhaupt geht. Warum nicht den Ku (für was?) schielen lassen? Ich habe nachgemessen: das TRF hat einen Radius von knapp 8 cm. Da ist man schon recht weit von der direkten Einstellung entfernt, zumal ein Ku im Zentrum nochmals mit 2,5 cm Radius zu Buche schlägt. Ca. 10,5 cm Abstand zur Mitte sind es also schon (rechnerisch; Bastelkünste bleiben unberücksichtigt). Im Zentrum war bei mir der Zugewinn durch Einsatz eines TRF (gegenüber Rillenfeed) enorm, etwa um den Faktor 2,5 (in dB) höher.


es dürfte wohl schlicht und einfach daran liegen, dass kaum eine 40mm-Ku-Band-LNB-Halterung der Offset-Antennen für 60mm-dicke C-Band-LNBs gedacht ist Zwinkern

Manchmal ist die einfachste Antwort die plausibelste großes Grinsen
19.05.2008 19:36 Michael is offline Send an Email to Michael Homepage of Michael Search for Posts by Michael Add Michael to your Buddy List
el lobo
Feediator


images/avatars/avatar-555.gif

Registration Date: 07.09.2005
Posts: 639

Level: 43 [?]
Experience: 3,315,805
Next Level: 3,609,430

293,625 points of experience needed for next level

RE: C-Band Test Laminas AS-1800 Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

quote:
Original von Ponny


Hallo,

auf Grund der elektrischen Eigenschaften, funktioniert C-Band schielend sehr gut. Im Zentrum sind kaum bessere Ergebnisse erreichbar. Der Abstand beträgt ca. 6°. Weiterhin ist diese Kombination auch sehr Preiseffektiv, gegenüber Einzellösungen.
Das Trichteedhorn ist ab. ca. Juni 2008 bei uns wieder lieferbar.

Ponny


Hallo Ponny !
Ich komm beim lesen dieser Beiträge nicht umhin hier meinen "Senf" dazugeben zu müssen . Gleich von vornherein möcht ich nicht verhehlen das ich ein absoluter Gegner von SCHIELLÖSUNGEN bin und
Aussagen wie oben mit den elektrischen Eigenschaften und das im Zentrum keine besseren Ergebnisse zu erreichen sind halt ich persönlich und das hab ich zigmal messtechnisch beobachten können für Nonsens.
Wie Du weißt benutze auch ich zur Optimierung meiner C Band Antennen ein PRODIG 5 . Bei den vielen Messungen an meinen doch relativ kleinen Antennen (1,5 Gib + 1,85 Mabo) hat sich sehr wohl herausgestellt das dass LNB optimal im Zentrum justiert werden muss
um optimale Ergebnisse zu erzielen. der Brennpunkt liegt nunmal im Zentrum. Bei gößeren Antennen mit dem kleineren Öffnungswinkel dürfte das mit der Schiellösung noch schwieriger werden .Wüsste übrigens nicht welche elektrische oder physikalische Eigenschaft da greifen sollte mit der es bei ein paar Grad ausserhalb
genauso GUT geht. verwirrt verwirrt
Ich kann da in dieser Aussage GERRIT nur unterstützen der da sagte
das es im Zentrum und mit TRF beträchtliche Zuwächse gibt. Die Schiellösung kann nur ne NOTLÖSUNG sein mehr auch nicht.
Im übrigen glaub ich das dieser Test nicht 100%ig objektiv sein weil
und auch das hab ich messtechnisch (wie gesagt auch mit Prodig 5)
beobachtet das beim Einsatz eines Dielektrikums jede geringste Veränderung dieses vermaledeiten Dideldums erhebliche Veränderungen nach sich zieht wobei die schon theoretisch schlechtere Variante auf einmal bessere Ergebnisse erzielt. Aber das nur weil in der anderen Variante das D nicht in der gewinnträchtigsten Position war - und da ging es mitunter um Bruchteile von Millimetern . Ich hab (wie auch einigen Beiträgen hier im Forum ersichtlich) lange Zeit zugebracht um meine Antennen auf dem NSS806 und I805 zu optimieren und nur bei einem wizigen Gedanken an das Dielektrikum sträuben sich mir die Nackenhaare.
Zusammenfassend will ich sagen (meine persönl. Meinung) das nichts an einer ZENTRUMSEINSTELLUNG ,TRF (bei OffsetA.) , POLARWANDLER (bei cirkul. Sat) sowie einem guten LNB (zB. Zinnwell) vorbeigeht.Gerade bei letzterem gibt es im Gegensatz zum KU Band doch erhebl. Unterschiede . Alles andere sind Kompromisse.
Letzte Anmerkung betrifft die Anzeigen (vermutlich KOSCOM) da lob
ich mir doch die Openbox Anzeigen die gauckeln einem nicht eine Qualität von 43% bei einem C/N Wert von 1,9 dB vor no no

MfG El lobo
20.05.2008 07:09 el lobo is offline Send an Email to el lobo Search for Posts by el lobo Add el lobo to your Buddy List
Ponny
offizieller Supporter / Moderator


images/avatars/avatar-140.jpg

Registration Date: 21.03.2005
Posts: 2,585
Schüsselgröße / Dish size: 180 cm
Standort / Location: Tröbitz 13,4° und 51,6°

Level: 52 [?]
Experience: 13,851,915
Next Level: 16,259,327

2,407,412 points of experience needed for next level

RE: C-Band Test Laminas AS-1800 Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

quote:
Original von el lobo
quote:
Original von Ponny


Hallo,

auf Grund der elektrischen Eigenschaften, funktioniert C-Band schielend sehr gut. Im Zentrum sind kaum bessere Ergebnisse erreichbar. Der Abstand beträgt ca. 6°. Weiterhin ist diese Kombination auch sehr Preiseffektiv, gegenüber Einzellösungen.
Das Trichteedhorn ist ab. ca. Juni 2008 bei uns wieder lieferbar.

Ponny


Hallo Ponny !
Ich komm beim lesen dieser Beiträge nicht umhin hier meinen "Senf" dazugeben zu müssen . Gleich von vornherein möcht ich nicht verhehlen das ich ein absoluter Gegner von SCHIELLÖSUNGEN bin und
Aussagen wie oben mit den elektrischen Eigenschaften und das im Zentrum keine besseren Ergebnisse zu erreichen sind halt ich persönlich und das hab ich zigmal messtechnisch beobachten können für Nonsens.
Wie Du weißt benutze auch ich zur Optimierung meiner C Band Antennen ein PRODIG 5 . Bei den vielen Messungen an meinen doch relativ kleinen Antennen (1,5 Gib + 1,85 Mabo) hat sich sehr wohl herausgestellt das dass LNB optimal im Zentrum justiert werden muss
um optimale Ergebnisse zu erzielen. der Brennpunkt liegt nunmal im Zentrum. Bei gößeren Antennen mit dem kleineren Öffnungswinkel dürfte das mit der Schiellösung noch schwieriger werden .Wüsste übrigens nicht welche elektrische oder physikalische Eigenschaft da greifen sollte mit der es bei ein paar Grad ausserhalb
genauso GUT geht. verwirrt verwirrt
Ich kann da in dieser Aussage GERRIT nur unterstützen der da sagte
das es im Zentrum und mit TRF beträchtliche Zuwächse gibt. Die Schiellösung kann nur ne NOTLÖSUNG sein mehr auch nicht.
Im übrigen glaub ich das dieser Test nicht 100%ig objektiv sein weil
und auch das hab ich messtechnisch (wie gesagt auch mit Prodig 5)
beobachtet das beim Einsatz eines Dielektrikums jede geringste Veränderung dieses vermaledeiten Dideldums erhebliche Veränderungen nach sich zieht wobei die schon theoretisch schlechtere Variante auf einmal bessere Ergebnisse erzielt. Aber das nur weil in der anderen Variante das D nicht in der gewinnträchtigsten Position war - und da ging es mitunter um Bruchteile von Millimetern . Ich hab (wie auch einigen Beiträgen hier im Forum ersichtlich) lange Zeit zugebracht um meine Antennen auf dem NSS806 und I805 zu optimieren und nur bei einem wizigen Gedanken an das Dielektrikum sträuben sich mir die Nackenhaare.
Zusammenfassend will ich sagen (meine persönl. Meinung) das nichts an einer ZENTRUMSEINSTELLUNG ,TRF (bei OffsetA.) , POLARWANDLER (bei cirkul. Sat) sowie einem guten LNB (zB. Zinnwell) vorbeigeht.Gerade bei letzterem gibt es im Gegensatz zum KU Band doch erhebl. Unterschiede . Alles andere sind Kompromisse.
Letzte Anmerkung betrifft die Anzeigen (vermutlich KOSCOM) da lob
ich mir doch die Openbox Anzeigen die gauckeln einem nicht eine Qualität von 43% bei einem C/N Wert von 1,9 dB vor no no

MfG El lobo


Hallo,

Du musst schon richtig lesen was ich geschrieben habe. Im C-Band ist der Öffnungswinkel (Halbwertsbreite ) viel größer als im Ku-Band. Deshalb habe ich geschrieben, dass aus ökonomischen Gründen die Schielösung eine Möglichkeit zum guten Empfang des C-Bandes darstellt. Die Verluste sind nicht so extrem, wie angenommen.
Weiterhin sind die Bilder von der Openbox 820 und nicht Koscom. Diese Lösung wird auch von vielen USERN benutzt und stellt einen Kompromis da, kann natürlich niemals optimal sein.

Ponny

__________________
Offizieller DXTV-Sponsor ... www.satshop24.de
Referenzanlagen
LAMINAS AS 2700 mit H2H- 36V Motor und Titanium ASC 1 Positionierer.
C-Band Mesh KTI 3,65m mit H2H Mount 36V Motor und Titanium ASC 1 Positionierer.
LAMINAS AS 1800 mit Egis-Rotor und Titanium ASC 1.
1 St. Wavefrontier T90+ 8 LNB
2 St. LAMINAS OFC 1200 mit DiSEqC-Motor für Ku-Band und Ka-Band.
Receiver: Dr.HD D15, F15, F16, Openbox SX6. Octagon SF 4008 4K
20.05.2008 08:47 Ponny is offline Send an Email to Ponny Homepage of Ponny Search for Posts by Ponny Add Ponny to your Buddy List
Kleinraisting
Sat-Guru!


Registration Date: 01.01.2007
Posts: 11,050
Schüsselgröße / Dish size: 180 (2)
Standort / Location: 86911 sw München

Level: 60 [?]
Experience: 52,021,061
Next Level: 55,714,302

3,693,241 points of experience needed for next level

RE: C-Band Test Laminas AS-1800 Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Hallo,
erlaube mir mal die beiden "Weltanschauungen", die hier zusammengetroffen sind, zu kommentieren:

Würde hier die Frage gestellt werden, wer hier Recht hat; dann würde ich sagen: beide................... großes Grinsen
warum???

Ponny hat als Geschäftsmann natürlich die Bedürfnisse der User im Auge/Gespür und kennt so die täglichen Wünsche und Nöte.
Deshalb zeigt er Lösungen auf, die natürlich nur einen Kompromiss zwischen Gegebenheiten und Machbarem darstellen.
Damit hilft er einer Vielzahl von Usern, die mit ihren Probemen hadern, weiter.
Sie können dadurch auch das C-Band empfangen, wenn auch nur teilw. eingeschränkt; aber immerhin.....

Die Gegenseite, el lobo (so wie ich ihn kenne und so wie er mir schon seineZähne zeigte... großes Grinsen ) nimmt hierzu keine Extremposition ein; nein, eine ganz normale, eine vernünftige sogar.
Ihm ist das Prinzip des, wenn möglich, optimalen Antennenempfangs heilig.
Er zeigt genau auf, mit welchem Equippement und mit welcher Einstellung das Beste aus einer Empfangsanlage heraus zu holen ist. Seiner M. nach führt an der Focusposition eines LNB kein Weg vorbei; alles andere ist eine Notlösung oder Spielerei. Schiellösungen sind nicht die Norm.
Auch er hat Recht!
Jeder User darf sich somit den jeweiligen Grundgedanken zu eigen machen, je nach dem was er kann, was er will, was er darf..........

So gesehen ist beiden für ihre Darstellung zu danken!!!!

allen einen schönen Gruß
Kleinraisting
20.05.2008 09:33 Kleinraisting is offline Search for Posts by Kleinraisting Add Kleinraisting to your Buddy List
qwer
Schüssel-Meister


images/avatars/avatar-1471.jpg

Registration Date: 24.10.2006
Posts: 4,638
Schüsselgröße / Dish size: 4.9m/2.2m
Standort / Location: Rastatt

Level: 54 [?]
Experience: 22,153,867
Next Level: 22,308,442

154,575 points of experience needed for next level

Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Hallo Ponny,

vorneweg will ich sagen, dass ich es sehr begrüße, dass du, Ponny, dir die Mühe machst und hier eine Gegenüberstellung mit Trichterfeedhorn (TRF) und Rillenfeedhorn (Skalarring) bei einer Offsetschüssel im C-Band Betrieb darstellst. Vom Ergebnis bin ich keinesfalls überrascht und kann es nur für gut heißen, wenn du den Testsieger wieder in dein Verkaufsprogramm mit aufnimmst.

Ich habe meine ersten Experimente im Ku-Band damals auch mit Schiellösungen im Multifeedbetrieb begonnen, um ein "Mehr" an Sendern mit nur einer Antenne zu erhalten. Damals vor etwa zwei Jahrzehnten gab es noch keine T90. Im Ku-Band lebe ich mit Schiellösungen heute noch.

Als ich die ersten Erfahrungsberichte von Zelda47 hier mitgelesen hatte, dass eingeschränkter C-Band Empfang auch mit kleineren Schüsseln bereits möglich ist, wurde ich neugierig. So startete ich mit einer Ku-Band/C-Band-Kombi und einer Schiellösung für das C-Band, nach den Erfahrungsberichten von bergi mit seiner Gibertini OS 150. Natürlich war ich damals auch von den sensationellen Empfangsberichten von dvarat1 begeistert.

Schließlich wurde ich, durch el lobo und seinen Berichten vom australischen Polarwandler darauf aufmerksam (gemacht), dass eine ein zirkularer Empfang im C-Band auch ohne ein dämpfendes Dideldum möglich ist. Meine Erfahrungngsberichte können hier im Forum nachgelesen werden.

Es dauerte noch einige Zeit, bis ich davon Abstand nahm, die Schiellösung weiterhin zu praktizieren. In meinem Kopf war noch zu sehr der Multifeedgedanke verwurzelt. Schließlich überzeugten doch die eigenen Erfahrungen mit einem im Zentrum stehenden C-Band LNB, vor der Schiellösung.

Mein Hobby betreibe ich laienhaft, ohne Messgerät. Gerade mit relativ "kleinen" Schüsseln, kann ich heute nur davon abraten, einen schielenden Betrieb im C-Band zu realisieren, es sei denn, man möchte um ein Hindernis "herum schielen" großes Grinsen (was bei mir gestern kläglich auf 75°Ost gescheitert ist).

Ich hoffe, dass meine persönlichen Erfahrungen auch als solche hier verstanden werden.

Schöne Grüße
Edgar

This post has been edited 5 time(s), it was last edited by qwer on 20.05.2008 10:30.

20.05.2008 09:46 qwer is offline Send an Email to qwer Homepage of qwer Search for Posts by qwer Add qwer to your Buddy List
gerritthies
C-Bandit


Registration Date: 05.06.2005
Posts: 1,026
Schüsselgröße / Dish size: 180
Standort / Location: Niedersachsen

Level: 46 [?]
Experience: 5,419,943
Next Level: 6,058,010

638,067 points of experience needed for next level

C-Band schielend Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Zwei Dinge habe ich noch nicht verstanden: Wenn man auf 49° Ost im C-Band schielt, wozu dient dann der Ku-LNB im Zentrum mit mind. 6° Abstand zum C-LNB? Turksat? Intelsat 904 60° Ost (dann aber schon 11° Abstand!)?
Das zweite Problem ist natürlich die Befestigung. Einen C-LNB kann ich zwar in die 40 mm-Bügel meines Gibertini 125 klemmen; ich kann den C-LNB sogar auf einer Gibertini Multifeed-Schiene bewegen. Dagegen kann ich diese Schiene nicht am 125er anbringen, wohl aber am Triax 110 oder Gibertini 100.
Was ich als Lehre aus der Diskussion mitnehme, ist, dass schielender C-Band-Empfang offenbar ohne größere Verluste möglich ist. Eine praktische Notwendigkeit dazu dürfte jedoch nur in Ausnahmefällen bestehen.
20.05.2008 10:21 gerritthies is offline Send an Email to gerritthies Homepage of gerritthies Search for Posts by gerritthies Add gerritthies to your Buddy List AIM Screen Name of gerritthies: keine YIM Account Name of gerritthies: keine View the MSN Profile for gerritthies
Pages (3): [1] 2 3 next » Tree Structure | Board Structure
Jump to:
Post New Thread Post Reply
DXtv.de » DXer-Sat-Empfang » C-Band Empfang » C-Band Test Laminas AS-1800



Verlinke DXtv auf Deiner Homepage. Vielen Dank!

Impressum

Herr M. Laue
Hirschsprung 8
D-15537 Erkner
Germany, EU


eMail: forum @ dxtv . de (bitte die Leerzeichen im eMail-Programm entfernen)

Telefon: 0 33 62 - 65 30 497*

*) Erklärung zur Rufnummer:
- diese Rufnummer ist nicht rund um die Uhr besetzt.
- diese Rufnummer steht da nur, weil sie da aus rechtlichen Gründen stehen muss.
- dies ist KEINE Service-Hotline für das Forum oder technische Empfangsfragen!
Bei Fragen bezüglich des Forum (z.B. bei fehlgeschlagenen Anmeldungen) nutze bitte ausnahmslos die eMail-Adresse.
Jedoch werden auch auf der eMail-Adresse KEINE technischen Empfangsfragen beantwortet!

Für technische Empfangsfragen steht das Forum zur freien Verfügung. Einmal registriert und angemeldet, kannst Du hier all Deine Fragen loswerden.

Dieses Forum wird von einer Privatperson betrieben. Es handelt sich hierbei um kein kommerzielles Projekt. Die angezeigte Werbung zweier Sponsoren dient nicht der Gewinnmaximierung.



Haftungsauschluß

Nach §§ 8 bis 10 TMG ist der Betreiber nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Dies gilt auch und vor allem für verlinkte externe Internetseiten, welche die Mitglieder in ihren Texten, Nachrichten oder Signaturen angeben.

Dieses Forum wird moderiert und dabei bestmöglich nach verbotenen Inhalten überprüft. Da dies aus zeitlichen Gründen leider nicht immer möglich ist, liegt die gesetzliche Haftung allein beim jeweiligen Mitglied selbst, dessen Text oder Nachricht immer zusammen mit Uhrzeit und IP gespeichert wird. Der Betreiber übernimmt für diese Dinge keinerlei Haftung. Eine Überprüfung von Konflikten zwischen Benutzernamen/Avataren und Marken/Logos nimmt der Betreiber aus zeitlichen Gründen nicht vor und erklärt, dass er dafür rechtlich erst verantwortlich ist, nachdem er schriftlich davon in Kenntnis gesetzt wurde. In diesem Fall wird das Mitglied auf sofortige Änderung des Namens hingewiesen und sofern diese ausbleibt, wird das Mitglied vom Forenbetrieb ausgeschlossen. Das Mitglied hat also auch eigenständig darauf zu achten, dass seine Angaben kein Markenrecht oder ähnliches mißbrauchen. Bei Zuwiderhandlung ist das Mitglied selbst verantwortlich und dafür haftbar.
Der Betreiber stellt lediglich die Plattform für den freien Meinungs- und Informationsaustausch zur Verfügung.

Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies soweit möglich stets auf freiwilliger Basis. Die Nutzung der Angebote und Dienste ist, soweit möglich, stets ohne Angabe personenbezogener Daten möglich.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Aus zeitlichen Gründen ist es dem Betreiber leider unmöglich, alle Beiträge eines oder mehrerer Mitglieder zu löschen, die sich im Laufe der Zeit im gesamten Forum angesammelt haben.
Einzelne Beiträge oder Textpassagen werden auf Wunsch des Mitgliedes gern überarbeitet. Jedoch sieht der Betreiber davon ab, hunderte oder tausende Beiträge eines Mitgliedes zu entfernen, wenn diesem Mitglied gerade danach sein sollte.
 

Powered by Burning Board 2.3.6 © 2001-2007 WoltLab GmbH