DXTV - der DXer-Treff
Offizieller DXtv-Sponsor
Offizieller DXtv-Sponsor
Rule #1: Don't talk about hacking of encrypted TV channels!
Rule #2: Please no battles between members!
Rule #3: Always use a working email-address for your registration!
Rule #4: Don't post any ads. Except for the 2 sponsors we're commercial-free!
Rule #5: Don't use free file-hoster for your images. Please use our own file-attachement!
ALL-INKL.COM Webhosting
Server in Dresden, Sachsen!
> Impressum <

DXtv.de » Alles rund ums Fernsehen » Ich hab da mal 'ne Frage! » Hausbau Planung mit Monsterspiegel? Anregungen und Tipps erbeten » Hello Guest [Login|Register]
Last Post | First Unread Post Print Page | Recommend to a Friend | Add Thread to Favorites
Pages (2): [1] 2 next » Post New Thread Post Reply
Go to the bottom of this page Hausbau Planung mit Monsterspiegel? Anregungen und Tipps erbeten
Author
Post « Previous Thread | Next Thread »
newspaperman
Moderator


Registration Date: 22.12.2004
Posts: 1,393
Schüsselgröße / Dish size: 120 cm
Standort / Location: Franken

Level: 48 [?]
Experience: 7,379,740
Next Level: 8,476,240

1,096,500 points of experience needed for next level

Hausbau Planung mit Monsterspiegel? Anregungen und Tipps erbeten Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Hi!

Ich werde wohl wenn alles klappt in absehbarer Zeit ein Haus bauen (lassen), bin allerdings noch in der absoluten Anfangsphase, das Haus soll bei der DX-Tauglichkeit auch nicht zu kurz kommen.

Eins vorweg, das Grundstück ist bereits gesetzt, von daher helfen keine Tipps in Richtung such dir doch ein anderes Grundstück etc.
Das Grundstück selbst ist zwar nicht klein, allerdings ließe sich ein vernünftiger Drehbereich der Antenne nicht vom Boden aus erreichen.
Daher die Überlegung bereits vor dem Bau entsprechende Vorkehrungen zu treffen, um sich im Nachhinein nichts zu verbauen. Ob dann nach dem Hausbau noch Geld für das Hobby übrig bleibt, ist natürlich eine andere Frage, aber es sollten Voraussetzungen geschaffen werden, um einmal einen größeren Spiegel aufbauen zu können.

Wer hat Erfahrungen mit einem 2.4m Vollspiegel auf dem Dach? Sturmsicherheit ist natürlich oberstes Gebot.
Würdet ihr daher eher ein Flachdach empfehlen oder ein klassisches Giebeldach? Ein komfortabler Zugang zum Dach wäre natürlich Pflicht.
Oder wäre es geschickter den Spiegel gar auf einem großen Balkon in 2.OG aufbauen? Dann wäre es wohl wichtig, das Haus an sich nicht zu nah in die Südgrundstücksgrenze zu bauen (Straße verläuft südlich vom Grundstück), wegen Einhaltung der Abstandsflächen. Außerdem gibt es noch den Nachteil, dass das Grundstück nicht nach Süden, sonderen eher von Nordwest nach Südost verläuft.

Wir waren vor einiger Zeit auf Zypern, da gab es auf den meisten Flachdächern nicht nur einen großen Spiegel. Diese waren über U-Eisen mit dem Dach fest verschraubt. Ob sich Unter der Isolierung noch Eisenträger befanden konnte ich nicht feststellen. Allerdings denke ich, dass die Voraussetzungen auf Zypern nicht mit unseren zu vergleichen sind, da es dort eher selten regnet und Frost ein Fremdwort ist. Von daher ist es dann auch kein Problem, wenn dort die Flachdachisolierung löchrichig ist.

__________________
Newspaperman


----------------------------------------------
TBS 5980 Q-Box USB
25.04.2019 21:33 newspaperman is offline Send an Email to newspaperman Search for Posts by newspaperman Add newspaperman to your Buddy List
vma
Feediator


images/avatars/avatar-1096.jpg

Registration Date: 28.01.2011
Posts: 650
Schüsselgröße / Dish size: 30-240cm
Standort / Location: Portugal

Level: 40 [?]
Experience: 1,995,615
Next Level: 2,111,327

115,712 points of experience needed for next level

Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Ich wohne in Porto/Portugal und es mögen hier andere Bauvorschriften gelten als in Deutschland. "Andere" bedeutet nicht weniger oder schlechtere - sie sind einfach nur den hiesigen Begebenheiten angepasst, was Sonne, Regen, Wind, usw. angeht.

Mein Haus (Reihenhaus in einem geschlossenen Kondominium) hat einen Teil des Daches in Form eines Flachdaches umgesetzt. War ursprünglich wohl aus architektonischen Gründen so konzipiert, aber für mich ein wichtiger Grund eben dieses Haus zu kaufen!

Dieses Flachdach hat eine Mauer drum herum, was die Antennen deutlich unsichtbarer macht, denn von der Strasse muss man hoch gucken und dadurch verdeckt die Mauer die Antennen.

Über eine Leiter komme ich relativ leicht auf das Flachdach, dass nach Süden ausgerichtet ist. Hier befinden sich insgesamt 7 Satelliten-Antennen, die grösste ist eine motorisierte 1.2m Offset-Schüssel.

Ich habe auch zeitweise eine 2.4m Mesh-Antenne montiert, doch diese habe ich wieder abgebaut, da ich sie aus Brasilien importiert habe und sie definitiv nicht für unsere Windstärken ausgelegt ist.

Ein Flachdach ist für DX meiner Meinung nach ein absolutes Muss, denn wie soll man sonst bequem an den Antennen fummeln, mit Sat-Messgerät und Werkzeugen? Auf einem normalen Dach ist sowas doch viel zu gefährlich.

Da du das Haus noch bauen wirst, hier ein paar Tipps:

1) Plane einen einfachen Zugang zum Flachdach, den man auch im Winter gefahrlos besteigen kann.
2) Auf dem Flachdach solltest du einen 220V Stromanschluss haben.
3) Vom Flachdach solltest du ein Rohr haben, durch welches du bequem 16 Sat-Kabel in den Keller führen kannst. Dieses Rohr sollte ein "U" Stück am Ende haben, damit kein Wasser reinfliessen kann.
4) Lass die einen kleinen wetterfesten Schrank auf dem Flachdach aufbauen, in welchem du eventuell notwenige Sat-Technik unterbringen kannst (DiSEqC-Schalter, usw.).
5) Plane für alle Zimmer Sat-, Telefon- und Netzwerk-Dosen ein. Am Besten jeweils zwei pro Zimmer!
6) Plane im Keller eine Schaltzentrale für die Sat-, TV/CATV- und Netzwerk-Verteilung ein. Da kommt einiges an Kabel zusammen!
7) Plane für jedes Geschoss einen WLAN Access Point ein, der ans Netzwerk angeschlossen ist. Für Handys und Tablets ein muss.
8) Lass dir doppelt so viele Kabel verlegen wie du für jetzt geplant hast - sonst wirst du dich ärgern!
9) Plane auch gleich alles Notwendige für ein intelligentes und automatisiertes Eigenheim mit: Alarmanlage, Rolläden, Heizung, Lichtschalter, usw.

Schöne Grüsse,
vma

__________________
VMA's SAT Blog
26.04.2019 00:30 vma is offline Send an Email to vma Homepage of vma Search for Posts by vma Add vma to your Buddy List
Bertel
DXorzist


Registration Date: 23.12.2004
Posts: 221
Schüsselgröße / Dish size: 45-220
Standort / Location: Rhein-Main-Gebiet

Level: 37 [?]
Experience: 1,170,646
Next Level: 1,209,937

39,291 points of experience needed for next level

Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Sehr gute Tipps vma, Glückwunsch und viel Erfolg zum Hausbauprojekt newspaperman!
Ich würde auch auf jeden Fall auf Flachdach setzen, sowas kriegt man auch dicht, wenn man es richtig macht. Gut, wenn die Firma Erfahrung damit hat. Man kann ein Flachdach auch so planen, dass es 'inmitten' eines Giebeldaches sitzt - dann sieht es von außen immer noch wie ein Giebeldach aus. Ist letztlich ne Geldfrage. Ideal dann flache Dachneigung. Im Süden hat man das auch oft. Ne Dachterrasse, von deren Umfassung in alle Richtungen der Giebel sozusagen abfällt. Dort oben zwei Liegestühle und die Antennen smile

__________________
220cm CAS023: 43.1° W Intelsat 11 C-Band | 125cm: 5° & 15° West | 90cm: Hispasat | 90cm: Astra 2 | 45cm: Eurobird 9B
26.04.2019 08:54 Bertel is offline Send an Email to Bertel Search for Posts by Bertel Add Bertel to your Buddy List
Erdfunkstelle
Ehrenmitglied


Registration Date: 23.12.2004
Posts: 870
Schüsselgröße / Dish size: CAS124/018
Standort / Location: Sächsische Weinstraße 51,1°N / 13,6°E

Level: 45 [?]
Experience: 4,608,689
Next Level: 5,107,448

498,759 points of experience needed for next level

RE: Hausbau Planung mit Monsterspiegel? Anregungen und Tipps erbeten Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

quote:
Original von newspaperman
Ob dann nach dem Hausbau noch Geld für das Hobby übrig bleibt, ist natürlich eine andere Frage, aber es sollten Voraussetzungen geschaffen werden, um einmal einen größeren Spiegel aufbauen zu können.


Haus gebaut, Voraussetzungen geschaffen - soweit war ich auch.
Was so ein Hausbau mit sich bringt: es fehlt hinterher an Zeit, die man vorher hatte. Das gebe ich mal mit zu bedenken. Augen rollen
26.04.2019 11:27 Erdfunkstelle is offline Send an Email to Erdfunkstelle Search for Posts by Erdfunkstelle Add Erdfunkstelle to your Buddy List
Sat-Frank
Schüssel-Meister


images/avatars/avatar-1542.jpg

Registration Date: 10.03.2008
Posts: 2,127
Schüsselgröße / Dish size: 90/120/180
Standort / Location: 10km östl.v.Leipzig in Sachsen

Level: 49 [?]
Experience: 8,772,324
Next Level: 10,000,000

1,227,676 points of experience needed for next level

RE: Hausbau Planung mit Monsterspiegel? Anregungen und Tipps erbeten Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Hallo,
ich habe zwar "nur" bewegliche 180cm auf dem Spitzdach montiert,
aber empfehlen kann ich das niemandem.
Auch wenn da nichts wegfliegen kann oder sollte, ist die Geräuschübertragung im Sturmfall schon enorm.
Und die Angst, dass doch was passiert, lebt bei jedem Sturm immer mit.
Die Stürme werden heftiger und andauernder. Meine Empfehlung geht klar zur Suche nach einer Alternative etwas in Bodennähe zu suchen.
240cm sind kein Spielzeug mehr.
Ein abgesetzes Garagenflachdach (Beton) wäre sicher zu empfehlen. siehe User Gutsherrenpils Daumen hoch
Ebenerdig ist wohl noch besser, aber das geht halt nicht überall. Gerade für Drehanlagen oft nicht machbar.
Da muss das Grundstück für geschaffen sein und die Begrünung auch die der Nachbarn muss mitspielen.
Nun, du wirst es schon machen, wenn du denn die Zeit dazu hast und dann dieser Übertragungsweg noch attraktiv ist.
VG Frank

PS. : Ich hoffe, du stimmst dein Vorhaben mit deiner "besseren" Hälfte ab. großes Grinsen Zwinkern

__________________
Octagon SF 4008
TunerA: DiseqC 1.1
T90-28;23;19;16(KA);13;9°E
Lami120 27,5/30°W
TunerB: DiseqC 1.2+1.0
Lami180+SMR1224+GBox V3000(87,5°E-61°W)
KU: IBU-Single
C-Band 13°K +4°H/V,- 4°L/R+AVCOMM
Mio 4K
SF 8008
Dr.HD15D

This post has been edited 1 time(s), it was last edited by Sat-Frank on 26.04.2019 19:23.

26.04.2019 19:17 Sat-Frank is offline Send an Email to Sat-Frank Search for Posts by Sat-Frank Add Sat-Frank to your Buddy List
vma
Feediator


images/avatars/avatar-1096.jpg

Registration Date: 28.01.2011
Posts: 650
Schüsselgröße / Dish size: 30-240cm
Standort / Location: Portugal

Level: 40 [?]
Experience: 1,995,615
Next Level: 2,111,327

115,712 points of experience needed for next level

Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Das ist die andere Frage: lohnt sich eine 2.4m Antenne noch, oder reicht denn nicht auch eine 1.2m Antenne? Die ist deutlich günstiger und einfacher zu warten.

Ist C-Band noch sinnvoll? Was kann man mit 2.4m im Ku-Band empfangen, was nicht auch mit 1.2m geht?

Interessanter finde ich die Möglichkeit mehrere Antennen aufbauen zu können.

__________________
VMA's SAT Blog
26.04.2019 19:23 vma is offline Send an Email to vma Homepage of vma Search for Posts by vma Add vma to your Buddy List
pascha99
Feediator


Registration Date: 21.05.2009
Posts: 857
Standort / Location: Schwaben

Level: 43 [?]
Experience: 3,160,275
Next Level: 3,609,430

449,155 points of experience needed for next level

Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Guck die Anlage von Qwer an....der hat ne 220cm Kathrein CAS am Dach und hohem Stand Rohr und die 4,9m C-Band auf Gittermast im Garten
http://forum.dxtv.de/wbb/attachment.php?attachmentid=23115

__________________
TraumBox "Broadcast Edition" -- BCM7444 4k CPU//MB86M30 Co-Proz//STiD135 Dual HSR/Dvb-S2X Octo-Tuner
26.04.2019 21:44 pascha99 is offline Search for Posts by pascha99 Add pascha99 to your Buddy List
newspaperman
Moderator


Registration Date: 22.12.2004
Posts: 1,393
Schüsselgröße / Dish size: 120 cm
Standort / Location: Franken

Level: 48 [?]
Experience: 7,379,740
Next Level: 8,476,240

1,096,500 points of experience needed for next level

Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Erst einmal vielen Dank für eure zahlreichen Anregungen und Tipps.
Wie Erdfunkstelle schon angemerkt hat, ist bei mir inzwischen auch Zeit der maßgebliche Faktor für unser Hobby und wohl auch der Grund warum ich jetzt erst dazukomme zu antworten. Dennoch möchte ich mir da für die Zukunft natürlich nichts verbauen und somit die richtigen Vorkehrungen treffen.
Etwas größeres als 120 cm wäre hier schon alleine für durchgehenden Astra 2e/f/g Empfang sinnvoll. Hauptsächlich würde mich natürlich das C-Band reizen, aber mal schauen wie es
dann überhaupt mit dem Empfang ausschaut, wenn 5G am Funken ist.

Ich habe gedanklich schon viele Varianten durchgedacht, aber ich vermute, dass bei mir wirklich kein Weg daran vorbeiführt als die Antenne aufs Hausdach zu setzen.
Leider muss man immer große Kompromisse eingehen, wenn man heutzutage ein Grundstück in stadtnaherer Lage erwerben möchtec.
Immerhin haben wir jetzt ein Grundstück, welches zumindest den Namen Grundstück verdient und nicht nur ein Fußabstreifer ist.

Eine Montage am Garagenflachdach oder gar in Bodennähe wäre sicherlich wünschenswert, aber auf Grund des Bebauungsplans und der überbaubaren Flächen für Haus und Garage wird das leider schwierig. Selbst eine Garage im Vorgarten würde nichts bringen, da die Straße westlich von dem Grundstück einen Knick macht, da wäre dann auch wieder ab ca. 30°West das Nachbarhaus im Weg. Der Bebauungsplan selbst stammt noch aus den 60ern und es befindet sich eine Abrissimmobilie + Garage, welche mit dem Nachbarn zusammengebaut ist auf dem Grund.
Das Haus selbst muss in den Süden des Grundstücks und der Garten ist somit nördlich davon. Die Garage soll laut Bebauungsplan erst hinterhalb des Hauses beginnen, somit wäre dann eh das eigene Haus bzw. das Haus der Nachbarn im Weg.

Bertels Vorschlag mit dem Giebeldach und großer Dachterasse klingt interessant, allerdings verläuft die überbaubare Fläche für das Haus nicht entlang der Himmelsrichtungen sondern von Nordost nach Südwest. Somit wäre dann für die westlichen Satelliten wiederum der eigene Dachgiebel im Weg.
Ich habe mal im Anhang einen Ausschnitt aus Google Maps gestellt, damit man sich das ganze etwas besser vorstellen kann.
Vielleicht fällt dem einen oder anderen ja noch etwas besseres ein..

Was mich noch brennend interessiert, wie befestigt man die Antenne am Besten am Flachdach, wie schaut es mit der Tragelast des Daches aus und könnte durch das Gewicht der Anten
ne dann nicht die Dämmung zerstört werden?

@pascha99: gute Idee, mit qwer sollte ich mich auf jeden Fall mal austauschen. Wobei ich mir die Wartung der Antenne durch Besteigen eines Gittermasts schon schwierig vorstelle. So schwindelfrei bin ich da denke ich nicht.

Attachment:
png grundstück.png (675.44 KB, 199 downloads)


__________________
Newspaperman


----------------------------------------------
TBS 5980 Q-Box USB
11.06.2019 18:51 newspaperman is offline Send an Email to newspaperman Search for Posts by newspaperman Add newspaperman to your Buddy List
newspaperman
Moderator


Registration Date: 22.12.2004
Posts: 1,393
Schüsselgröße / Dish size: 120 cm
Standort / Location: Franken

Level: 48 [?]
Experience: 7,379,740
Next Level: 8,476,240

1,096,500 points of experience needed for next level

Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Kennt sich jemand von euch aus, wie das mit der Befestigung der Antenne auf einem isolierten Flachdach läuft?

__________________
Newspaperman


----------------------------------------------
TBS 5980 Q-Box USB
Yesterday, 22:52 newspaperman is offline Send an Email to newspaperman Search for Posts by newspaperman Add newspaperman to your Buddy List
Erdfunkstelle
Ehrenmitglied


Registration Date: 23.12.2004
Posts: 870
Schüsselgröße / Dish size: CAS124/018
Standort / Location: Sächsische Weinstraße 51,1°N / 13,6°E

Level: 45 [?]
Experience: 4,608,689
Next Level: 5,107,448

498,759 points of experience needed for next level

Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Dafür sollte @bayern1 ein kompetenter Ansprechpartner sein. smoke
Today, 09:43 Erdfunkstelle is offline Send an Email to Erdfunkstelle Search for Posts by Erdfunkstelle Add Erdfunkstelle to your Buddy List
Pages (2): [1] 2 next » Tree Structure | Board Structure
Jump to:
Post New Thread Post Reply
DXtv.de » Alles rund ums Fernsehen » Ich hab da mal 'ne Frage! » Hausbau Planung mit Monsterspiegel? Anregungen und Tipps erbeten



Verlinke DXtv auf Deiner Homepage. Vielen Dank!

Impressum

Herr M. Laue
Hirschsprung 8
D-15537 Erkner
Germany, EU


eMail: forum @ dxtv . de (bitte die Leerzeichen im eMail-Programm entfernen)

Telefon: 0 33 62 - 65 30 497*

*) Erklärung zur Rufnummer:
- diese Rufnummer ist nicht rund um die Uhr besetzt.
- diese Rufnummer steht da nur, weil sie da aus rechtlichen Gründen stehen muss.
- dies ist KEINE Service-Hotline für das Forum oder technische Empfangsfragen!
Bei Fragen bezüglich des Forum (z.B. bei fehlgeschlagenen Anmeldungen) nutze bitte ausnahmslos die eMail-Adresse.
Jedoch werden auch auf der eMail-Adresse KEINE technischen Empfangsfragen beantwortet!

Für technische Empfangsfragen steht das Forum zur freien Verfügung. Einmal registriert und angemeldet, kannst Du hier all Deine Fragen loswerden.

Dieses Forum wird von einer Privatperson betrieben. Es handelt sich hierbei um kein kommerzielles Projekt. Die angezeigte Werbung zweier Sponsoren dient nicht der Gewinnmaximierung.



Haftungsauschluß

Nach §§ 8 bis 10 TMG ist der Betreiber nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Dies gilt auch und vor allem für verlinkte externe Internetseiten, welche die Mitglieder in ihren Texten, Nachrichten oder Signaturen angeben.

Dieses Forum wird moderiert und dabei bestmöglich nach verbotenen Inhalten überprüft. Da dies aus zeitlichen Gründen leider nicht immer möglich ist, liegt die gesetzliche Haftung allein beim jeweiligen Mitglied selbst, dessen Text oder Nachricht immer zusammen mit Uhrzeit und IP gespeichert wird. Der Betreiber übernimmt für diese Dinge keinerlei Haftung. Eine Überprüfung von Konflikten zwischen Benutzernamen/Avataren und Marken/Logos nimmt der Betreiber aus zeitlichen Gründen nicht vor und erklärt, dass er dafür rechtlich erst verantwortlich ist, nachdem er schriftlich davon in Kenntnis gesetzt wurde. In diesem Fall wird das Mitglied auf sofortige Änderung des Namens hingewiesen und sofern diese ausbleibt, wird das Mitglied vom Forenbetrieb ausgeschlossen. Das Mitglied hat also auch eigenständig darauf zu achten, dass seine Angaben kein Markenrecht oder ähnliches mißbrauchen. Bei Zuwiderhandlung ist das Mitglied selbst verantwortlich und dafür haftbar.
Der Betreiber stellt lediglich die Plattform für den freien Meinungs- und Informationsaustausch zur Verfügung.

Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies soweit möglich stets auf freiwilliger Basis. Die Nutzung der Angebote und Dienste ist, soweit möglich, stets ohne Angabe personenbezogener Daten möglich.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Aus zeitlichen Gründen ist es dem Betreiber leider unmöglich, alle Beiträge eines oder mehrerer Mitglieder zu löschen, die sich im Laufe der Zeit im gesamten Forum angesammelt haben.
Einzelne Beiträge oder Textpassagen werden auf Wunsch des Mitgliedes gern überarbeitet. Jedoch sieht der Betreiber davon ab, hunderte oder tausende Beiträge eines Mitgliedes zu entfernen, wenn diesem Mitglied gerade danach sein sollte.
 

Powered by Burning Board 2.3.6 © 2001-2007 WoltLab GmbH